Verwertung

Die Verwertung betrifft mineralische und organische Abfälle, die vom Zementsektor zur Herstellung von Zement verwendet werden. REVATECH liefert mehr als 30.000 Tonnen/Jahr Abfall an Zementwerke. Diese Abfälle ersetzen nicht nur die in Steinbrüchen gewonnenen Rohstoffe, sondern auch die üblichen fossilen Brennstoffe, die zur Herstellung von Zement verwendet werden.

DIE PRODUKTION VON MINERALISCHEN ABFÄLLEN

REVATECH produziert etwa 12.500 Tonnen/Jahr Abfall für die Zementindustrie.

REVATECH ist ein langjähriger Lieferant für das Zementwerk in Obourg, das hauptsächlich Eisen- und Aluminiumoxidträger liefert.

Aber REVATECH beliefert auch andere europäische Zementindustrien, die das gleiche Ziel verfolgen: die Verringerung des Steinbruchabbaus, indem die gewonnenen Rohstoffe durch Abfälle ersetzt werden. 

REVATECH beliefert Zementhersteller auch mit Gips, der als Zementabbindegeschwindigkeitsregler verwendet wird.

Die HERSTELLUNG VON metallhydroxid-
schlamm

Unter Verwendung von Abfällen (flüssige und pulverförmige Abfälle, aber auch Filterkuchen) aus belgischen, europäischen und sogar internationalen Metallraffinerien stellt REVATECH Nichteisenmetallkonzentrate (Pb, Zn, Cu, Ni, Co, Mo und Sn) her. 

Zn wird hauptsächlich in Form von Zn-Hydroxid zur Verwendung in Schmelzöfen und Wälzöfen hergestellt.
Die anderen Metalle werden zur Metallerzeugung an Raffinerien (Pyrometallurgie und Elektrolyse) geliefert.

So stellt REVATECH beispielsweise her :

  • 20.000 Tonnen/Jahr Zinkhydroxid ;
  • 5.000 Tonnen/Jahr Bleioxyd ;
  • 2.000 Tonnen/Jahr Kupferhydroxid und -oxyd ;
  • 1.000 Tonnen/Jahr Zinn ;
  • 500 Tonnen/Jahr Hydroxid und Oxid von Ni, Co und Mo.

Die Herstellung von Kohle fÜr die industrielle nutzung aus verbrauchter aktivkohle

REVATECH produziert einige hundert Tonnen Industriekohle pro Jahr, die in verschiedenen industriellen Anwendungen (Wärmekraftwerke, Zementwerke) als Ersatz für traditionelle Kohle wiederverwendet wird.
Diese schwefelarme Kohle bietet interessante Eigenschaften.

REVATECH stellt auch andere Aktivkohlesorten mit einem hohen Schwefelgehalt her. 

Diese Art von Kohle wird von Wälzöfen als Reduktionsmittel wiederverwendet, um Koks zu ersetzen.

DIE HERSTELLUNG VON BRENNBAREM, ZERKLEINERTEM MATERIAL FÜR MÜLLVERBRENNUNGS-
ANLAGEN

REVATECH schreddert nicht vermarktbare Kosmetika und Waren unter Zollverschluss und liefert die geschredderten Produkte dann an Verbrennungsanlagen. 

Das zerkleinerte Material wird zur Erzeugung von Energie verwendet, die in Elektrizität umgewandelt wird.

Hertellung von gebrauchtem Holz und gebrauchten kunststoffen

REVATECH produziert im Rahmen seiner Aktivitäten mehrere hundert Tonnen Holz, Karton und Kunststoff. 

Karton wird in der Papierindustrie verwendet, Holz wird in Biomassekraftwerken mitverbrannt und zur Strom- oder Wärmeerzeugung genutzt. 

Was die Kunststoffe betrifft, so werden sie je nach Qualität entweder in Zementwerken mitverbrannt und als Energiequelle genutzt oder zur Herstellung neuer Kunststoffprodukte recycelt.